…,und Du so?!

“…Was wohl ?! Ich näh mein Superheldenoutfit für Weihnachten!”

so seh ich nämlich glücklich aus.Weihnachten kann kommen. Ich bin schon in SEHR duselig- sehliger Stimmung – seit dem Beatsteakskonzert in der Arena. Für mich war das, wie in einen Korb voller Welpen gucken. Oder Einhornreiten. Mich juckt in diesem Jahr nun erstmal nichts mehr. Meinen guten Vorsatz- (keinen Weihnachtskram vor Dezember zu essen) habe ich direkt   gebrochen – kein unnötiger Stress.

 

 

Hamburg HafenDie letzten Tage bin ich ohne meinen Laptop unterwegs, was mich unglaublich produktiv macht. Der hat seinen Geist leider überraschend aufgegeben, nachdem bei uns in der Wohnung eine Steckdose explodiert ist. (Danke an unsere saufaule Hausverwaltung- seit Juli warten wir auf den Elektriker der uns geschickt werden soll- wahrscheinlich werdens irgendwann 6 Jahre, wie bei den Nachbarn). Den hab ich nach Hamburg zur Reperatur bringen müssen, ich hoffe er überlebt es.

 

DSCN1061Unter Anderem habe ich weihnachtlichen Trash genäht- im SuperheldINnenstyle.  Erst wenn es vor Glitter auf der Netzhaut brennt, macht mir so ein christliches Überbleibsel Spaß! Davon könnt ihr natürlich auch was haben- am 7.12. plant die Crew von OUIIUO in Leipzig ein besonderes Weihnachts- Shooting (siehe Sparte “Kalender” auf meiner Seite, da stehts nochmal ausführlich). Dafür borge ich einen Teil der Sachen. Für bunt-fröhliche Fotos- da freut sich dann die Oma übers Bild.

Ich würde mich auh freuen, wenn ich davon was zu sehen bekomme! Liebe Grüße

DSCN1074

 

 

 

 

ACD -AWARD- ich bin unter den Nominierten!!!

..und ich kann es gar nicht glauben. Vor ein paar Tagen habe ich noch dazu aufgerufen, den internationalen Wettbewerb “Arts& Crafts Design Award” wahrzunehmen. Und dann lange gezögert, ob meine Arbeiten für eine Bewerbung nicht zu weit entfernt von den bereits eingereichten Werken sind. (Klickt mal durch, da sind echt tolle und vor Allem vielseitige Projekte eingeschickt worden) Ich habe am 14.11 um 23:50h meine Onlinebewerbung abgesendet (10Minuten vor Einsendeschluss) und heute die Nachricht bekommen:

Liebe Frau McIntosh ,

hiermit möchten wir Ihre Teilnahme am    Arts & Crafts Design Award 2014 bestätigen.
Wir freuen uns, Sie im Kreis der Nominierten dabei zu haben.

So schnell kann es bestenfalls gehen:  JETZT  BIN ICH SELBST DABEI!

Und das ist ja bekanntlich alles. Mich freut es sehr, diese erste Hürde genommen zu haben. Vor Allem, weil ich so lange gezögert habe. Meine Arbeiten sind ein Ausschnitt aus der Kollektion “Apokalypse”, in der ich die Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich untersucht habe. Wenn ihr dem untenstehenden Link folgt, könnt ihr Euch sogar das gesamte Kollektionskonzept durchlesen- sowas bekommt man sonst ja von keinem Designer zu sehen.

SCHRÜPPE MCINTOSH BEIM ACD AWARD

 

 Nachtrag: Soviel Umsonst-Adrenalin für nichts. Ich habe eine weitere Mail bekommen; mit dem  folgenden Hinweis:
Man kann natürlich bis zum 15.12.2014 einreichen.  Also tut das doch auch noch.

 

2. fashion sunday

Schrüppe McIntosh 2. fashion sundayOh, das war wirklich sehr stimmungsvoll und schön. Ich konnte nicht wirklich lange bleiben, aber es hat gereicht, um einmal alles abzulaufen und mich ein paar Minuten zu setzen und zu entspannen. Das “Horns Erben” mit seinem dunklen Holzböden und dem dazu passendem Mobiliar ist geradezu geschaffen für Events im 20er Jahre Stil. So war mein Eindruck heute.
Mir ist schon beim Eintreten aufgefallen, das hier einieg Leute dem Anlass entsprechende Frisuren hatte. Ein Blick zur Seite- alles klar. Stefanie Mellin, die Maskenbildnerin ist anwesend. Mit einem komplett beladenem  Tisch – lauter Dinge, die es braucht, um sich aussehendstechnisch den 20ern anzunähern.

Continue reading

ADC Award

Ich bin über eine Ausschreibung gestolpert, die noch bis zum 15.12.2014 läuft. Ihr könnt Euch einfach online dafür bewerben. Man bekommt dann eine Mail ins Postfach. 3 Bilder kann man hochladen, eine Jury trifft eine Vorabauswahl- 38€ kostet die Teilnahme.

 

Arts & Crafts Design Award is an international, annual competition for all nominated artisans, craftspeople and designers. The primary aim of the award is to honor and support the best ideas and concepts and recognize its excellent realization.  It provides the award winners and nominees with publicity, prestige and creates a global PR push. The Award is not divided in different categories. Rather it covers all artcrafts-ideas and design concepts. For example the following: JEWELRY – FURNITURE – CERAMICS – GLASS – METALSMITHING – WOOD -TEXTILES – MOSAIC AND MORE …

www.acd-award.com

Gutes Design

 

Gutes Design von Dieter Rams

GUTES DESIGN SOLLTE INNOVATIVE SEIN
GUTES DESIGN MACHT EIN PRODUKT BRAUCHBAR
GUTES DESIGN IST ÄSTHETISCHES DESIGN
GUTES DESIGN MACHT EIN PRODUKT VERSTÄNDLICH
GUTES DESIGN IST EHRLICH
GUTES DESIGN UNAUFDRINGLICH
GUTES DESIGN IST LANGLEBIG
GUTES DESIGN IST KONSEQUENT BIS INS LETZTE DETAIL
GUTES DESIGN IST UMWELTFREUNDLICH
LAST BUT NOT LEAST
GUTES DESIGN IST SO WENIG DESIGN WIE MÖGLICH.

dieter rams über design

Makerspace

DIE MITMACHWERKSTATT- EINE WERKSTATT FÜR ALLE(S) Makerspace Schrüppe McIntoshNach zwei erfolgreichen Workshops in der Vergangenheit, gab es am 9.11.2014 den ersten Workshoptag. Diese Initiative hat sich gegründet mit der Idee- Menschen mit Ideen zusammen bringen. Es soll dabei geholfen werden, Unterstützung bei der Umsetzung zu geben- sei es mit eine Platz, Beratung oder den entsprechenden Werkzeugen. Aus einem Angebot mit über 20 Kursen mit ganz unterschiedlichen Inhalten konnte der geneigte Besucher wählen. Für die Teilnahme hatte ich zwar keine Zeit, aber ich wollte unbedingt wenigstens ein paar Minuten anwesend sein, um mir ein Bild vom Projekt machen zu können. In der Lessingstraße 7  in der  VILLA finden momentan die Veranstaltungen statt, für die Werkstätten sind die Verhandlungen für Räumlichkeiten im Gange. Abhängig wird das Programm von der Nachfrage und von der Verfügbarkeit der Kursleiter sein.

“Jeder kann etwas. Zusammen können wir alles!”

Continue reading

Kreativ Markt Kohlrabizirkus

Nähecke Kohlrabizirkus…oder, wie er eigentlich heißt- der Dawanda Kreativ Markt. Der findet halbjährlich in Leipzig statt. Im Kohlrabizirkus an den Tierkliniken. Ich war zum Ersten Mal dabei. Drei  Stunden Zeit hatte ich mir eingeplant. Bereits beim Parken, bzw. Einfahren auf den Parkplatz war mir klar, dass das wohl mehr Besucher sein würden, als ich gedacht hatte. Und vielleicht auch mehr Aussteller. Laut loslachen musste ich, als ich hörte, dass der männliche Besucher nur den halben Preis für den Einlass bezahlt. Diese Information hat bewirkt, dass ich stark mit mir zu kämpfen hatte, mir geizigerweise kein Bärtchen anzumalen. Der berechtigte Einwand, man würde mich nicht ernst nehmen können, hat mich letzendlich davon abhalten können.

Relativ viel und massig Buntes -das war mein erster Eindruck. Vor Allem Printstoffe, verarbeitet zu Hosen und Mützen für den Nachwuchs. Um es vorweg zu nehmen- ich habe am ersten Tag nicht mal die Hälfte der Stände gesichtet. Meine Motivation ist immer noch das Aufdeckden der Leipziger Kreativszene. Es waren auch hier europaweit Aussteller angereist, aber auch erstaunlich viele Leipziger dabei. Mit meinem kleinen Visitenkartensammelbuch bin ich losgezogen. Randvoll ist es nun und es liegt einiges an Arbeit vor mir, um diesen Bericht zu verfassen -  es hält mich schon seit mehreren Stunden beschäftigt.

Wenn ihr ergänzend noch Hinweise für mich habt- immer her damit.

Continue reading

Bauhaus Dessau

Schrüppe McIntosh Bauhaus DessauWir haben es vorgehabt und gestern geschafft: den geplanten Besuch im Bauhaus Dessau. Knapp über 70km und ca. eine Autostunde enfernt von uns gelegen, lockte es uns schon seit Langem.

Der Bauhausstil beeinflusst auch das heutige Design und ist eine der interessantesten Meilensteine des letzten Jahrhunderts. Unserer Meinung nach. Neben der geführten 1- stündigen Besichtigung durch die Meisterhäuser gibt es aktuell  (8.10.2014-15.03.2015) eine Ausstellung über die Kunst der Bauhausschüler. Mich hat es ein bisschen erschlagen. Die Liste der Abgänger ist lang, deren persönlichen Lebenswege interessant, die Bandbreite der gezeigten Werke groß und sehr vielseitig. Es viel, wenn man die Auseinandersetzung damit sucht; auch wenn die Dauerausstellung momentan leider nicht öffentlich ist. Der Eintrittspreis von 18€ und die Fotoerlaubnis von weiteren 4€ sind deshalb durchaus diskutabel. Und nicht Jedermanns Sache. Man ahnt, dass es finanziell vorn und hinten nicht langt. Wir wollten unbedingt und seit Langem dorthin, deshalb war es uns egal. Die Zeit verging, wie im Flug. Wir haben 5 Stunden eingeplant und sind nach 4 Stunden erfüllt inspiriert und mit schmerzenden Füßen wieder wieder nach Hause gefahren.

Continue reading

Besuch des “JULES” Fantasy Markt in Leipzig

offizielles Julesplakat 2014Durch meine Couchsurferin Mim bin ich auf den “JULES” Fantasy Markt hingewiesen worden. Tummelplatz für Mittelalter, Steampunk und Gothic. Meine Stilrichtungen sind das nicht- der Grund warum ich dorthin wollte, war die Gewissheit, dass es sehr viel Bastelarbeit und Geschick braucht, um diese Kleidung und Accessoires herzustellen- ich würde dort also ziemlich sicher auch auf Leute aus dem Modedesign und ansässigen Berufsfeldern treffen. So mein Gedankengang. Es hat überraschenderweise weniger als 10 Minuten gedauert, um ein passendes Outfit aus dem Schrank zu fischen. Halber Preis für Verkleidete, bzw, wie es hier hieß: “Gewandete”. Ein speziell ausgestalteter Markt ist tatsächlich  viel lustiger, wenn man nicht in Jeans dort aufschlägt… Und so gings auf den Weg in den Kohlrabizirkus – Ort der Veranstaltung.

Neben viel Kitsch- und Chinaimporten, sind wir tatsächlich auf höchst interessante Menschen gestoßen- wenn auch hier der Leipzig-Anteil bei wahrscheinlich weitaus weniger als 10% lag. Hier unser Querschnitt zur eigenen Weiterverwendung:

Continue reading