Es geht loohos!

Meine erste Woche auf der Burg ist wahrlich an mir vorbei gerauscht. Die Werkstatteinführung ist nun erfolgreich mit der feierlichen Übergabe des Burg-Zollstocks beendet. Ich hatte hohe Erwartungen, die allesamt übertroffen worden sind – ich habe mir weder Körperteile selbst entfernt, noch Brandblasen davon getragen. Das hat wohl nicht nur mich erstaunt. In der letzten Woche habe ich unter anderem Sägeblätter gewechselt, Metall geschweißt, gebohrt & zerteilt, Formen tief gezogen (naja, zugesehen trifft es eher), eine 3D CNC Fräse beim Zuschnitt eines Schaumstoffhasens beobachtet, Kunststoffe verformt,…

Unglaublich Vieles in unglaublich kurzer Zeit. Reizüberflutung total! Und so unglaubliche viele Möglichkeiten, dass ich nicht weiß, wie das in zwei Jahren Masterstudium alles machbar sein soll. Ganz kurz in diesem Video zusammengefasst. Und nebenbei: ich habe Kontakt mit den Hallenser Nutrias a.k.a. Sumpfbieber aufgenommen. Mein Lieblingstier heißt mittlerweile Manni und geht so gern auf Tuchfühlung, dass mir aus meiner Pausenlektüre schon eine Seite fehlt. Ich bin nicht ganz sicher, ob er verstanden hat, dass ich der Boss bin.