Miniworkshop zum Thema „Siegel“

augen auf beim kleiderkaufVor einiger Zeit habe ich mich schon gefragt, welchen Wert ein Siegel für Textilien eigentlich haben kann- darauf gekommen bin ich durch die von H&M groß angekündigte Aktion zum Thema Recycling. Es ist sicher wichtig, die großen Palyer der Fast Fashion Industrie an den Tisch zu holen, um wirklich etwas zum Positiven ändern zu können. Lächerlich wirds für mich dann allerdings, wenn die Beitrittsbedingungen soweit aufgeweicht werden, dass das Siegel komplett an Aussagekraft verliert. Es sieht schön aus auf der Firmenwebseite ein Siegel zum Thema Umweltschutz „verliehen“ bekommen zu haben, aber wenn in den AGB`S steht, dass bis zum Jahr 2030 Verbesserungen herbeigeschafft werden sollen, dann soll das Siegel doch bitte auch erst dann vergeben werden.

Vor Kurzem gab es zu dieser Thematik einen eintägigen sehr gut besuchten Workshop in meiner Uni. Wir haben im Schnellverfahren in kleinen Gruppen zusammen gearbeitet und jeweils ein Siegel analysiert- dabei gab es verschiedene Schwerpunkte „Transparenz, Glaubwürdigkeit, wer vergibt es, wer kontrolliert es,  was deckt es tatsächlich ab, wie wird es vergeben, …“

IMG_6484