#namethecrafter + Expeditionsakademie Sarajevo /Bosnien

What a nice surprise! The crew of #hotelsaraj made a giant #cake for our #us
to say #goodbye
...
#visitbih #visitsarajevo #sarajevo #love

Hier auf dem Blog ist seit einiger Zeit wenig los. Das liegt aber daran, dass ich in diesem Jahr soviel und solange unterwegs war, wie noch nie zuvor und einfach nicht mehr so regelmäßig dazu komme mich für lange Blogeinträge vor den Rechner zu setzen. Weil es auf Reisen sehr viel  flexibler (weil es mit dem Handy kein Problem ist), habe auch ich mir einen Instagramaccount zu gelegt. Soviel vorweg.

Die Studienstiftung des deutschen Volkes hatte Anfang des Jahres eine Expeditionsakademie zu verschiedenen Themen in Bosnien ausgeschrieben. Von Berlin aus habe ich  am 18.09. erst Deutschland und dann die EU verlassen um in Sarajevo zu landen. Von dort aus ging es ins Hotel Saraj. Insgesamt waren wir eine Gruppe von ca. 85 aufgeteilt nach Themenschwerpunkten. Meine Gruppe hat sich mit den „Oralen Traditionen in Musik und Literatur“ befasst. Darum soll es hier aber gar nicht so sehr gehen. Ich war nämlich auch auf einer zweiten Mission, die sich erstaunlich gut mit dem Thema  verbinden ließ.

Osmana Muhovic stitching at her handcraft shop in #sarajevo next to the #sarajevobazaar . You've made my day!!! @leylocullen

#visitbih #visitsarajevo #sarajevotrip #lovebosnia #namethecrafter

Osmana Muhovic bei einer Restauration eines Kleidungsstückes. Ihren Handarbeitsladen betreibt sie seit numehr 11 Jahren mit Unterstützung ihrer Familie. Ihre Tochter übersetzt Unterhaltungen mit Touristen für sie.  Sie stickt auch mit Gold- und Silberfäden, die sie importiert, es gibt auch Teppiche in ihrem Laden, die eine Frau aus dem Kosovo in Bosnien herstellt und dort vertreibt. Filligran gehäkelte Zierdecken, bestickte Kissenhüllen und bestickte Bilder:
Another #store next to #sarajevobazaar is this one. Unfortunately it is not open that often. Would love to talk to the owner about #handmade #stitched or #crochets or #carpets and about the one who made it.
@osmana.murticmuhovic 
#dinosarajevo
#visitbih #visitsarajevo #schrüppemcintosh #namethecrafter #sarajevogram
Handarbeiten aus dem Laden von Osmana Muhovic
The lady who sold us another pair of #socks today , also took us her to her friend, who is also selling #whoolen #jackets ,like the one I bought in #Sarajevo . She told us, that there not from #serbia , like we've been told before. Who can tell me more about?!?! #namethecrafter
Meine Liebe- diese Jacken, bzw. unglaublich tollen handgestrickten Kapuzenmäntel. Ich habe sie zu Preisen zwischen 115€ und 150€ gesehen in verschiedenen kleinen Läden gesehen. Ich habe mehrere Tage damit verbracht heraus zu finden, wer dieses Jacken strickt. Zwischenstand : Sie kommen aus einer Berggegend aus Serbien. Von Dort werden sie von Händlern abgeholt und in Sarajevo weiterverkauft. Wenn es zu dem Punkt kommt, an dem man einen Ladenbesitzer fragt, wieviel der Produzent und Designer verdient, kann das oft sehr unangenehm werden. Ich bin sehr dankbar, dass ich Leute gefunden habe, die da ohne Scheu drüber sprechen können. Die Frauen, die diese Jacken stricken, verdienen um die 35€ daran. Dazu muss man wissen, dass die Wolle selbst geschoren, gekämmt, gewaschen, gesponnen und gefärbt wird. Was für eine unglaubliche Arbeit und ein unglaublich Können dahinter steckt und wie wenig  Wertschätzung in der Bezahlung ausdrückt wird!
I found my favorite place in #sarajevo .We've got invited by the #director and owner of this place, who is also an expert in so many different fields. We talked about art, textiles, crafts, music, beauty, dreams, motivation, love, .. He invited us for tea, played music for us and shared beautiful poems. He showed us around and answered like a million questions I had. One of these #inspiring people, you only meet a very few times in life. Some of the carpets took 8 years to be done and they are so well made that it is unbelievable. Touch them reminded me of young kittens fur. I will keep the memory in my heart and take inspiration with me.

#visitbih #visitsarajevo #schrueppemcintosh #schrüppemcintosh #carpet #bosniatourism #textilesart #exhibitionsarajevo #craft
Isfahan, die Kunstgalerie, die nach einer Großstadt im Iran benannt ist.  Ich lerne Parvis Mohammod kennen. Er ist Kunsthändler und es beginnt mit meiner Frage, wie ich bosnische und türkische Muster in Teppischen unterscheiden kann. Es endet bei „magic“ Tee, Datteln aus dem Iran und einem Privatkonzert. Hier gibt es auch reich verziehrte Lampen, Keramik und Kleidung und Parvis ist auch nicht nur Kunsteinkäufer und Händlers, sondern noch einige Professionen mehr. Ein unglaublich vielseitiger und beschäftigter Mensch. Ich weiß nicht, wie man das anders nennt, als Wild@Heart.  Hier habe ich einen meiner besten Abende in der Stadt verbracht.
Sarači 77, Morića Han
71000 Sarajevo, Baščaršija
So happy, there are so many small shops with handmade things in #sarajevo - we found a lovely lady selling #handmade #knitted #socks with typical #bosnian #patterns for 5€. Please tip her well, it is such a great work she is doing. You will fall in love twice: her products and she as a lovely person. (The guy from the bakery shop will translate for you)

#sarajevotourism #sarajevocrafters #sarajevoknitters #sarajevo #bosnia #bosnians #bosniatourism #knitting #knit
#namethecrafter

Ich war auf der Suche nach einem Projekt zu dem sich Vergewaltigungsopfer aus dem Krieg von 1992-1995  zum Stricken treffen. Dazu muss man wissen, dass der Staat den Kriegsopfern keinerlei psychologische Hilfe ermöglicht und es systematische Vergewaltigungen im Krieg gab und bekannte Mehrfachtäter heute ungestraft in der Stadt ihr Leben weiterführen. Solche Projekte haben also einen großen Wert. Dieses Projekt war leider nicht mehr unter der angegebenen Adresse aufzufinden, aber ich habe eine ältere Frau gefunden, die unter anderem ihre selbstgestrickten Socken verkauft hat. 5- 7€ kostet ein Paar. Wir haben Trinkgeld gegeben. Dieser Preis ist nicht möglich, wenn man bedenkt, wieviel allein die Wolle kostet, und wieviel Arbeit das Stricken von Socken macht.
Sie strickt auch Kleider, Mützen und Westen. Ihr findet Sie in der Vladislava Skarica ( direkt die Straße neben der Moschee).
#hats play a super important role for the #muslimic #community. You find them at the #graveyard , in old #books ,#traditional #stories and also in #collages .Did you know that there is a free #exhibition in the new #biblioteka in the old city?! It is unfortunately not in english, but the hats and #clothing is very old, made by hand and covered with beautiful #stitching .

#visitsarajevo #sarajevo #bibliothek #turban #traditional #namethecrafter
Die neue Bibliothek in der Altstadt (einnen Zugang gibt es auch direkt gegenüber der Moschee Gazi Husrev-begova Dzamija) hat auch eine kleine Ausstellung. Hier geht es aktuell um verschiedene Kopfbedeckungen, die im islamischen Glauben eine große Bedeutung spielen, da Gesichter nicht abgebildet werden. Ich hab selbst schon in einer Hutmacherei gearbeitet. Mich hat dabei vor Allem die Maschart und die Verzierung interessiert. Diese Ausstellung ist leider nicht in englischer Sprache, sondern nur in arabisch.
#namethecrafter

Um in Bosnien kennen zu lernen, muss man sich zwangsläufig mit der Geschichte des Landes auseinander setzen. Dazu empfielt es sich, sich in den Bus zu setzen und durch entlang der immernoch vermienten Wälder nach Srebrenica ins dortige Museum und Mahnmal zu fahren.

You are invited to buy this #handmade #flowers also her to support the #women in #srebrenica . To #remembersrebrenica .

Die Kriegsfolgen sind noch überall zu sehen; die Aufarbeitung hat auch nach 22 Jahren noch nicht stattgefunden. Stadtführungen gibt es zu verschiedenen Schwerpunkten- und lohnt sich zu Beginn der Reise, um einen Überblick zu bekommen.

#woodworker in the #streets of #sarajevo .Many #eldery people are #great #crafters and many beautiful things are sold in the streets.

#ontheroadagain 
#visitbih #visitbosniaandherzegovina #visitbosnia
 Holzarbeiten ( kleine Schemel und Fusshocker, sowie große Löffel), verkauft von einem alten Mann an einer Srtaßenecke in Sarajevo.
Falls Jemand eine Reise nach Bosnien, im Speziellen nach Sarajevo plant- die Menschen dort sind unglaublich herzlich. Ich habe wirklich durchgehend tolle Erfahrungen gemacht und würde definitv wieder  dorthin fahren. Ich würde auf jeden Fall einen Besuch des Frauenbildungswerkes www.Nahla.ba empfehlen. Ich habe mir dort ein noch viel besseres Bild von Bosnien und den Lebensumständen machen können, als bei einer Stadtführung ( die man in jedem Fall auch mitmachen sollte). Für deutsche Verhältnisse ist Bosnien ein sehr armes Land (Durchschnittseinkommen zw. 200- 400€) Man sollte beim Trinkgeld auf jeden Fall nicht sparen…
Es gibt hier sehr viele Leute, die in Handarbeit fertigen oder Essen selbst anbauen und kochen.
Wir haben großartige Bäckereien gesehen; von sowas träume ich in Deutschland leider nur.
Es gibt viele Berufe und Handwerksarbeiten, die in Deutschland schon ausgestorben sind.
Die wirklich besonderen Ecken entdeckt man nicht beim ersten Hinsehen.
An impression of a typical #bosniancoffeetime, next to the new #biblioteka in #sarajevo . Served by two lovely ladies in a colourful #oriental clothing. By the way- it always will comes  a #tasty piece of #lokum with it.

#madewithlove❤️ #coffeeshop #coffeehelps #sarajevocoffee #visitsarajevo #visitbih #travel

Bosnischer Kaffee, türkischer Kaffee ? Beide werden mehrfach aufgekocht, um schön schaumig zu sein- die türlische Variante kommt bereits gesüsst, den bosnischen süsst man später.
Beide werden oft mit einem Stück Lokum (Süssigkeit) serviert und egal, welchen man bevorzugt- die Bohnen kommen bei deiden aus Brasilien 😀
Das Kaffeeset ist übrigens sehr typisch für Sarajevo- allerdings kauft man selten ein Set in der Form- in der berühmten Kupfergasse gibt es die verschiedensten Muster und Farbigkeiten.
Innen verzinnt- zum Kochen- unverzinnt- Dekor.