„Textil(e)design – vom/from Experiment zur/to Serie“, Dresden

TEXTIL DESIGN VOM

EXPERIMENT ZUR SERIE

TEXTILE DESIGN FROM
EXPERIMENT TO SERIES

1.7.–5.11.2017

 
kunstgewerbemuseum dresden
schloss pillnitz 
wasserpalais / river palais

 
Ihr Lieben | dear friends

die Ausstellung „Textildesign – Vom Experiment zur Serie“ wird nach unseren Stationen in Halle und im Bauhaus Archiv Museum für Gestaltung in Berlin 

nun ins Kunstgewerbemuseum Dresden wandern. Wir freuen uns sehr, dass sie bis November im Wasserpalais des Schlosses Pillnitz zu sehen sein wird!
the exhibition „Textile design – from experiment to series“ will stop at Museum of Decorative Arts, Dresden after the exhibitions in Halle and at bauhaus archive in Berlin.
We are very glad, that it will be shown until November at the Pillnitz Palace!

Ausstellungseröffnung am Freitag, 30.Juni 2017 um 18 Uhr
exhibition opening on Friday, 30 June at 6.00 P.M.
Es sprechen | Speakers
Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden | Director General of the Dresden State Art Collections
Dieter Hofmann, Rektor Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle | Rector Burg Giebichenstein University of Art and Design Halle
Tulga Beyerle Direktorin des Kunstgewerbemuseums | Director of the Museum of Decorative Arts
Bettina Göttke-Krogmann, Professorin für Textildesign Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle | Professor of Textile Design Burg Giebichenstein University of Art and Design Halle und Kuratorin der Ausstellung | curator of the exhibition

Zur Ausstellung:
Textildesign spielt in der Gestaltung von Produkten, Mode, Räumen und Fahrzeugen
eine wichtige Rolle. Es schließt Entwicklungen von Materialien aus Kiefernnadeln
ebenso ein wie industriellen Druck mit Naturfarben bis zu interaktiven Vorhängen.
Auch der stoffliche Ausdruck von kulturellen Themen wie Tradition, Mitgift oder
Fabeln können Aufgaben des Textildesigns sein. Diese Allgegenwärtigkeit des Textilen
in unterschiedlichen Gestaltungsbereichen und die Impulse, die von textilen
Materialentwicklungen ausgehen, stehen im Fokus der Ausstellung im Kunstgewerbemuseum
der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Die lange Tradition des
Textildesigns an der BURG, die ganz im Zeichen des Entwurfs für die Serie steht, ist
der Ausgangspunkt, um einen aktuellen Blick auf das Textildesign von heute und morgen zu werfen.
About the exhibition:
Textile design plays an important role in the design of products, fashion, interiors and
vehicles. It includes everything from the development of materials from pine
needles and industrial printing processes with natural dyes to interactive curtains.
Textile design can also be commissioned to express cultural themes such as
tradition, dowry or fables in fabric. The ubiquity of textiles in a variety of design
fields and the stimuli provided by textile material developments are the focus
of the exhibition in the Kunstgewerbemuseum (Museum of Decorative Arts) of the
Staatliche Kunstsammlungen Dresden (Dresden State Art Collection). The long
tradition of textile design at BURG, which has always focussed on designing for
serial production, is the point of departure from which viewers can experience
the textile design of today and tomorrow.
Infos:
Führungen mit Studierenden der BURG
Samstag, 19.8.2017, 11 Uhr und
Samstag, 21.10.2017, 11 Uhr
Museumsnacht 16.9.2017, 18—1 Uhr
Führung und Vorstellung der Projekte durch Designerinnen und Designer mit Bettina Göttke-Krogmann (Kuratorin)
um 19 Uhr
weiteres Rahmenprogramm siehe museumsnacht.dresden.de oder skd.museum
Textildesign zwischen Tradition und Innovation
30.9.2017, 11 Uhr
Kerstin Stöver (Kunsthistorikerin) und Kathrin Franeck (Restauratorin) vom Kunstgewerbemuseum stellen
Objekte der Textilsammlung vor und schildern Parallelen und Unterschiede zu den Projekten der Studierenden.
Meet the Designers guided tours with students from BURG
Saturday, 19 August 2017, 11 a.m.
Saturday 21 October 2017, 11 a.m.
All guided tours in German language
 
Museum,s Night 16 September 2017 from 6 p.m. to 1 a.m.
Tours and presentations of the projects by designers with Bettina Göttke-Krogmann (curator) at 7 p.m.
Additional programme, see museumsnacht.dresden.de or skd.museum
 
Textile Design between Tradition and Innovation
30 September 2017, 11 a.m.
Kerstin Stöver (art historian) and Kathrin Franeck (conservator) from Kunstgewerbemuseum (Museum of Decorative Arts) 
present objects from the textile collection and discuss their similarities and differences to the student projects.